Deutschlands letztes hölzernes Frachtschiff

Baujahr 1930
Ort Werft Wiese in Westrhauderfehn
Ursprünglicher Name Adler
1. Eigner H. Brahms
Ursprünglicher Antrieb Glühkopfmotor 8 – 12 PS
Heutiger Antrieb Mercedes OM 364 ca. 85 PS
Segelfläche Klüver, Fock, Großsegel, Topsegel ca. 120 qm
Steuerung Pinne
Tiefgang 90 – 100 cm
Holz Rumpf aus Eiche / Kambala, durchlaufendes Deck Afzelia, Stab- Kajütendeck Kambala
Heimathafen bis Ende 2014 Hamburg
Heimathafen seit 2015 Westrhauderfehn

RESTAURATION

Informationen zur Restauration der Torfmutte

KONTAKT

Bernhard Walker
1. Südwieke 200
26817 Rhauderfehn


KONTAKTFORMULAR